Workshop: "Eine Welt ohne Armut: Wie uns Jesaja 58 herausfordert"


Von den mehr als 1,2 Milliarden Menschen, die in extremer Armut leben, sind ungefähr 900 Millionen Kinder. Diese Menschen haben sich ihr Schicksal nicht freiwillig gewählt. „58“ ist ein multimediales, biblisches und interaktives Seminar über Armut, Hunger und Ausbeutung in unserer Welt. In verschiedenen Filmsequenzen bekam Armut und Ungerechtigkeit ein Gesicht. Gemeinsam kamen die Teilnehmer über die Auswirkungen globaler Armut ins Gespräch. Sie haben erfahren, was Christen und Kirchengemeinden ihr entgegensetzen können. „58“ nimmt seinen Titel vom 58. Kapitel des Buches Jesaja, wo es heißt: „Brich dem Hungrigen dein Brot“.  Der Workshop machte deutlich, was Armut, Hunger und Ausbeutung in unserer Welt anrichten. Und er zeigte Menschen, die sich erfolgreich dagegen wehren – motiviert von ihrem Glauben als Christen. Gott stellt sich vor allem an die Seite der Notleidenden, und wenn wir ihm begegnen und an seiner Seite leben wollen, dürfen wir sie nicht übersehen.

Mehr Informationen unter http://www.58-derfilm.de/.