Micha-Vernetzungstreffen 2016: "MenschenwürdeHochDrei: Glaube - Lebensstil - Politik"

Micha Vernetzungstreffen 2016

 

Das Micha-Vernetzungstreffen vom 22. bis 24. April 2016 in Marburg

MENSCHENWÜRDE HOCH 3: GLAUBE - LEBENSSTIL - POLITIK

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“ – Mit diesem Satz fängt alles an. Zumindest unser deutsches Grundgesetz. Doch stimmt das wirklich? Hat jeder von uns die gleiche Würde? Und kann sie tatsächlich niemand „antasten“?

2016 wollen wir uns gemeinsam zu verschiedenen Perspektiven des Begriffs der Menschenwürde vortasten. Glaube - Lebensstil - Politik - diese drei Schlagworte liefern uns die „handfesten“ Ausgangspunkte zum Titelthema.

Glaube: Der „Fingerzeig“ zum Himmel symbo-lisiert unsere Spurensuche nach dem tiefsten Grund der Würde in höchsten Höhen: Was sagt eigentlich Gott höchstpersönlich darüber?

Lebensstil: Zwei Finger zum Zeichen des Friedens ausgestreckt, bedeuten die Frage: Pflege ich friedvolle, würdevolle Beziehungen zu Gott, den Menschen und der ganzen Schöpfung im Alltag?

Politik: Die tatkräftige Faust, die sich leidenschaftlich fürs Gemeinwohl einsetzt, begegnet uns geballt in den UN-Nachhaltigkeitszielen: Diese werden auch als „Weg zur Würde bis 2030“ bezeichnet. Doch was ist unser christlicher Beitrag dazu?

DREI verschiedene „Handzeichen“, aber EINE Hand, die uns hält und EINE Würde, die bleibt.

 

Zum Thema erwartet euch:

 

  • Glaubens-Perspektive: Begründung zur Würde in der Bibel - Grundlagenreferat von Tobias Faix

 

  • Lebensstil-Perspektive: Neue Wege mit dem Micha Deutschland e.V.: Information und Interaktion mit Stefanie Linner und Katja Hofmeister

 

  • Politik-Perspektive: Die UN-Nachhaltigkeitsziele - Vortrag von Thorsten Göbel (Brot für die Welt)




10 JAHRE MICHA

Kaum zu glauben, aber wir feiern 2016 unser 10-Jähriges Micha-Jubiläum und dazu die Neugründung als Micha Deutschland e.V.! Das will gebührend begangen und gewürdigt sein: Wir wollen mit euch gemeinsam feiern, neu visionieren und gestalten. Eure einzigartigen Gaben und Potenziale als Lokalgruppen und sonstige Micha-Begeisterte sind unsere Kernsäule und unser Herzstück. Lasst uns an diesem Wochenende zusammen auf Entdeckungsreise zu unserem micha-mäßigen „Weg zur Würde“ gehen. Seid dabei, bringt euch ein und feiert mit! Es lohnt sich - Hand drauf.



Wir freuen uns auf euch!

Euer Vorbereitungsteam (Steffi, Katja, Daniel, Frank, Basti, Helmut)

 



Die Hauptreferenten
 

 

Thorsten Göbel

leitet das Stabsreferat Grundsatz, Dialog und Theologie von Brot für die Welt in Berlin. Er ist Politikwissenschaftler und arbeitet u.a. zu Grundsatzfragen der Entwicklungspolitik, Global Governance und im Themenfeld Unternehmen

und Menschenrechte.

 

Tobias Faix

arbeitet an der CVJM-Hochschule in Kassel als Professor für Praktische Theologie und leitetet das Institut für Transformationsstudien (ITS). Daneben ist er Professor an der Universität in Südafrika (UNISA) und engagiert sich in verschiedenen Bezügen zwischen Gemeinde und Gesellschaft.

 



Künstlerteam

Ein großartiges Team von Künsterlnnen verschiedener Genres umrahmt und bereichert unser Wochenende. Freut euch mit uns auf:
Musiker Manuel Steinhoff, Mischa Marin, Theodor Sperlea u.a., den Sprechkünstler Marco Michalzik, sowie den Figurenspieler Eike Schmidt.

 


 

Kinderbetreuung

Für Eltern mit Kindern bis drei Jahren steht bei Bedarf ein Extra-Raum zur Verfügung. Ein extra Kinderprogramm wird es allerdings nicht geben.

 



Kompakt-Infos
 
Wir werden uns im Begegnungszentrum Sonneck des Diakonissen-Mutterhaus Hebron (Hebronberg 7, 35041 Marburg, http://begegnungszentrum-sonneck.de) treffen.


Beginn:

Freitag, 22. April 2016, 17.30 Uhr / Ende: Sonntag 24. April 2016, 14.00 Uhr

Unterkunft:

Neben den Massenquartieren auf dem Gelände (Duschen sind vorhanden) stehen auch Privatunterkünfte in begrenzter Zahl zur Verfügung. Je früher man sich anmeldet, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, ein solches Quartier zu bekommen. Als weitere Übernachtungsmöglichkeiten sind Betten/Zimmer im Begegnungszentrum Sonneck buchbar. Wer diese Angebote nicht annehmen möchte, wird gebeten, sich selbst eine Unterkunft zu suchen.

Insgesamt soll eure Teilnahme aber nicht an der Teilnahmegebühr scheitern. Bei Anliegen dazu meldet euch bitte unter info@micha-initiative.de

 


  Anmeldung bis 8.April 2016
Nicht- und Geringverdiener

50,- Euro
Verdiener
70,- Euro

   

*Die Preise sind reine "Grundpreise" und gelten nur für die Übernachtungsoptionen "Massenquartier" und "Privatunterbringung". Für die Unterbringung im Jugendheim (19 Euro für 2 Nächte) oder Haus Sonneck (24 Euro für zwei Nächte) sind die zusätzlichen Beiräge selbstständig zum Grundpreis zu addieren/zu überweisen..


Bitte bis zum 08. April 2016 anmelden. Die Anmeldung ist erst abgeschlossen, wenn der Tagungsbeitrag auf folgendes Konto überwiesen wurde:
*Bitte nicht wundern: Wir benutzen bis auf Weiteres weiterhin dieses Konto der Ev. Allianz bis unsere Vereinsgründung vollständig abgeschlossen ist und wir ein eigenes Konto einrichten können.


         Deutsche Evangelische Allianz
         Evangelische Bank eG
         IBAN: DE87 5206 0410 0000 4168 00
         BIC: GENODEF1EK1
         Verwendungszweck: „<Name des Teilnehmenden> Micha-Vernetzungstreffen 2016“.

Bitte unbedingt den vollständigen Verwendungszweck angeben. Vielen Dank.

 

 


 


Werbung

>> Einladungsflyer Micha-Vernetzungstreffen 2016 [PDF]
>> Titelbild für Facebook [JPG]

 

 


 


Anmeldung